RÜCKBLICK

(Auswahl)

»BILDER EINER AUSSTELLUNG«

18. September - 17. Oktober 2020

Ausstellung zur Galerie-Eröffnung

 

Prince House Gallery

H7, 1 (Alte Sparkasse)
68159 Mannheim


»Back to Future - Zwischen Vision und Nostalgie«

25. September - 11. Oktober 2020 

Jurierte Ausstellung 2020

 

Kunstverein Ladenburg

Im Domhof in Ladenburg

Hauptstraße 9

68526 Ladenburg


»CORONALE«

25. - 27. September 2020

Ausstellung

 

Mannheimer Kunstverein  e.V.

Augustaanlage 58

68165 Mannheim

Im Gegensatz zu lange geplanten und gründlich vorbereiteten Ausstellungen stehen bei der »Coronale« Prozesshaftigkeit, Aktualität und Spontanität im Vordergrund. Gezeigt werden Arbeiten von in der Metropolregion Rhein-Neckar lebenden und arbeitenden Künstler*innen, die in der Zeit von März – Juli entstanden sind. Covid-19 hat einen Stillstand in den Kultureinrichtungen ausgelöst, der dazu führte, dass Künstler*innen nicht nur von Einnahmen, sondern auch von Publikum, von Austausch mit Kolleg*innen, von Weiterbildungsangeboten und teilweise von ihrem gewohnten Arbeitsort abgeschnitten waren. Wie gehen Künstler*innen mit der Corona-Krise um? Wo das Wegfallen von Arbeits- und sozialen Verpflichtungen vielleicht Zeit für Introspektive geboten hätte, stellte sich oft erstmal eine Stimmung der Angst und Unsicherheit ein. Neben diesem inhaltlichen Fokus soll die „Coronale“ auch gleichzeitig ein Aufruf zur finanziellen Unterstützung der Künstler*innen sein. Die ausgestellten Werke können vor Ort direkt gekauft werden und der Erlös geht zu 100 % an die Künstler*innen. Vertreten sind alle Formen der zeitgenössischen Kunst, einschließlich Zeichnung, Malerei, Graphik, Fotografie, Video, Skulptur und Installation.


»ARTFAIR MANNHEIM //DIE VIRTUELLE KUNSTMESSE IN DER METROPOLREGION RHEIN-NECKAR«

Eine Marke der Prince House GmbH

3. Juli - 2. August 2020

Kunstmesse

 

Eventtage:

Freitag, 3. Juli 2020, 10 – 20 Uhr

Samstag, 4. Juli 2020, 10 – 18 Uhr

Ausstellungsdauer: vier Wochen

Preview für geladene Gäste: Donnerstag, 2. Juli 2020

 

www.artfair-mannheim.de

artfair-mannheim@princehouse.de


»Das kleine Format«

13. - 21. Dezember 2019
Ausstellung

 

[Kunst]PROJEKTE

Monica Ruppert

Lange Rötterstrasse 68

68167 Mannheim


»AUSGEBADET«

08. - 24. November 2019
Kunstprojekt 

 

Altes Volksbad Mannheim
Mittelstr. 42
68169 Mannheim

 

 

Elf Künstlerinnen bringen frischen Wind in das ehemalige Volksbad und bespielen die Kabinen mit ihren Kunstwerken.  Da rauscht und blinkt es, da riecht es kräftig nach Moos, Referenzen ans Christentum sind ebenso zu finden, wie deformierte Mischwesen. Das verbindende Element ist das Wasser, wobei die Kunstwerke und installativen Eingriffe in die Räumlichkeiten kritisch, nachdenklich, ironisch, mit aktuellem Zeitbezug, aber auch mit Witz und Humor auf Fragen rund ums Wasser eingehen. (Auszug Text Prof. Dr. Chris Gerbing)

 

 

Eine Projektidee von Kathleen Knauer und KP-H,

in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Neckarstadt e.V. und dem Kulturamt der Stadt Mannheim.

 

 

Download
Programm AUSGEBADET
Plakat_Programm_AUSGEBADET_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Künstlerinnen:
Alina Nosow
Anna Wacker
Christine Fischer
Franziska Wolff
Gisela Desuki
Kathleen Knauer
KP-H
Olga Weimer
Silvia Szabó
Susanne Lorenz

Uta Grün


Herzlichen Dank an unsere Sponsoren, das Kulturamt der Stadt Mannheim, die Geschichtswerkstatt Neckarstadt e.V. und alle Helfer, die unser Ausstellungsprojekt unterstützt haben. Herzlichen Dank an Max Bode, Carolin Ellwanger, Prof. Dr. Chris Gerbing, Eva Hepper, Dr. Susanne Kaeppele vom Mannheimer Morgen, Antje Landmann von der Rheinpfalz,  Lea vom Bermudafunk, Ute Maag von der UBI BENE und Monika Regelin vom SWR Fernsehen.

»KUNSTAUKTION Künstlernachlässe Mannheim«

24. Oktober 2019 um 19 Uhr

Planetarium Mannheim

 

Es werden Arbeiten aus dem Bestand, als auch Arbeiten von Mannheimer Künstler*Innen versteigert.

Ich freue mich die Künstlernachlässe Mannheim und ihre großartige Arbeit zu unterstützen und gebe meine Arbeit “Banks“ aus dem Jahr 2015, der Serie Barbados, in die Auktion. Vom Erlös gehen 2/3 an die Künstlernachlässe Mannheim und 1/3 an die Künstler*Innen.

Die Auktion wird Thomas Nörling vom Auktionshaus Kunst + Kuriosa in Heidelberg-Wieblingen durchführen. Die Künstlernachlässe Mannheim kümmern sich um die Werke von Mannheimer Künstlern und Künstlerinnen, die es wert sind, aufbewahrt zu werden. Diese Menschen prägen mit ihrem Werk, aber auch mit ihrem Leben in dieser Stadt ein Stück Kulturgeschichte und tragen somit zur kulturellen Identität Mannheims und der Region bei. 

 


»KUNSTAUKTION Kunst tut gut«

 

Am 2.12.2018 (dem Sonntag nach dem Welt-AIDS-Tag)
lädt lädt KOSI.MA in Kooperation mit dem Künstlerbund Rhein-Neckar, der Prince House Gallery und dem m:con Congress Center Rosengarten zum 5. Mal zur Benefiz-Kunstauktion „Kunst tut gut!“ zu Gunsten von KOSI.MA ein. Schirmherrin ist Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb.

Die Auktion durchführen wird dieses Jahr Oliver Krätschmer.

Oliver Krätschmer studierte Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und promoviert derzeit an der Freien Universität in Berlin. Er hat verschiedene Ausstellungen wissenschaftlich betreut und bietet regelmäßig Führungen durch Museen der Region an.

Ab 12.00 Uhr können die Kunstwerke besichtigt werden, die Versteigerung beginnt um 14.00 Uhr. Zur Versteigerung stehen ca. 80 Kunstwerke aus den Sparten Malerei, Fotografie und Skulptur. Zahlreiche Künstler_innen aus der Region stellen Kunstwerke zur Verfügung.

 

Ich freue mich sehr, dass meine Arbeit "Salo"
bei der Kunstauktion für KOSI.MA versteigert wurde.


»AGUA«

08. Juni - 06. Juli 2018

Solo-Ausstellung (mit Susana Rebedito)

 

[Kunst] PROJEKTE
Monica Ruppert
Lange Rötterstrasse 68
68167 Mannheim

 

"Agua"- Arbeiten von Kathleen Knauer und Susana Reberdito

Zwei starke malerische Positionen zeigt die aktuelle Ausstellung der Galerie [Kunst]Projekte in der Mannheimer Neckarstadt. Kathleen Knauer und Susana Reberdito stellen künstlerische Auseinandersetzungen mit Natur und Umwelt aus, wobei das Element Wasser im Mittelpunkt steht.

Die in Mannheim lebende und arbeitende Künstlerin Kathleen Knauer zeigt neue Arbeiten aus den Jahren 2017 und 2018: „In meinen Bildern setze ich mich intensiv mit meiner Umgebung auseinander.“ Erlebnisse und Erfahrungen werden bei Knauer auf der Leinwand ausgehandelt. Inspiriert durch Impulse aus ihrer Umwelt schafft Knauer zunächst einen Farbraum, der ihren Bildern eine besondere Tiefe verleiht. In einem expressiven Akt entsteht dann eine Geste, eine Farbschüttung, die in Form eines geplanten Zufalls das endgültige Werk bestimmt.

Susana Reberdito, die in Madrid und Spanien studiert hat, stellt Bilder ihrer Serie „Meeresrauschen“ aus: „Das Meer ist so viel mehr als nur ein Bild. Es ist Geruch, Geschmack, wir können es hören. Ich finde, jeder trägt eine solche Erinnerung an das Meer in sich.“ Die in Spanien geborene und in Walldorf lebende Künstlerin entwickelte sich mit dieser Serie weg von den lange ihre Werke dominierenden Stillleben. Zum Teil lässt sich der Prozess der Weiterentwicklung direkt auf den Arbeiten selbst erahnen. Im Hintergrund sind noch figurative Elemente zu sehen, während der Vordergrund von expressivem Pinselstrich bestimmt wird.

Die ausdrucksstarke Malerei, die von der Bewegung der Künstlerinnen lebt, lässt im Betrachter selbst Schwingungen entstehen. Ein Wogen des Meeres, eine Geste.

Cara Schwab, M.A. 

 


»Black Lagoon«

24. September - 16. Oktober 2016

Solo-Ausstellung

 

Kunstverein Schwetzingen

 

24. September bis 16.10.16 Im Jubiläumsjahr präsentiert der Kunstverein mit Kathleen Knauer (*1981) eine weitere Künstlerin mit biographischen Bezügen zur Stadt Schwetzingen. In Thüringen geboren, studierte sie Kunst in Mannheim und wohnte lange Zeit in Oftersheim. Ihre Bilder erscheinen auf den ersten Bild abstrakt und leuchten in sinnlichen Farben und frei entfesselten Formen. Typisch sind große Farbspritzer, die an das action-painting der 60er Jahre erinnern. Sie sind aber weniger aggressiv als damals und in ihrer ästhetischen Wirkung durchaus kalkuliert. Meist schweben sie über einem Farbraum, der an Landschaften erinnert und Reiseeindrücke der Künstlerin schildert. So entstehen überraschend erzählfreudige Reisebilder und poetische Assoziationsräume aus der Karibik, Paris, New York und anderen inspirierenden Orten dieser Welt.

 


»DER GEPLANTE ZUFALL«

 

06. Februar - 10. März 2016

Solo-Ausstellung

 

Galerie Art Priori

Hafenstraße 25-27

68159 Mannheim (C-HUB)

 


» BARBADOS - In Plenty and in Time of Need «

16. Januar - 13. Februar 2016

Solo-Ausstellung

 

Galerie Bode

Ettlinger Straße 2a

76137 Karlsruhe


» BARBADOS «

23. Oktober - 22. November 2015

Solo- Ausstellung

 

Kunstverein Worms e.V.

Renzstr. 7-9

67547 Worms

 

Mit der Malerin Kathleen Knauer (*1981) zeigt der Kunstverein Worms eine junge Künstlerin aus dem nahen Mannheim. Ihre Bilder erscheinen auf den ersten Bild abstrakt und leuchten in sinnlichen Farben und frei entfesselten Formen. Typisch sind große Farbspritzer, die an das action-painting der 60er Jahre erinnern. Sie wirken aber weniger aggressiv als damals und sind in ihrer ästhetischen Wirkung durchaus kalkuliert – soweit sich solche emotionalen und oft explosiven Gesten überhaupt kontrollieren lassen. Meist schweben sie über einem Farbraum, der an Landschaften erinnern kann, die oft durch Reiseeindrücke der Künstlerin initiiert sind. Zusammen entstehen so überraschend erzählfreudige Reisebilder und poetische Assoziationsräume. Erinnerungen an eine Reise auf die karibische Insel Barbados stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung, aber auch Bilder aus New York, Paris und anderen inspirierenden Orten dieser Welt.


» Controlled Accident «

13. September - 18. Oktober 2014

Solo-Ausstellung

 

Galerie Bode

Ettlinger Str. 2a

76137 Karlsruhe,

 


KONTAKT

Kathleen Knauer Malerei // +49(0)176-23734405 // kontakt(at)kathleen-knauer.de // © all rights reserved

 

SOCIAL MEDIA

Folgen Sie mir auf Instagram

Mit freundlicher Unterstützung von: